Werbung...

Nach Karl Schagerl 2016 startet Peter Rammler als Highlight in SteyrTraditionell wird auch heuer am Pfingstsonntag in Steyr die zweite Runde der Slalom Staatsmeisterschaft ausgetragen. Das ARBÖ Team Steyr bittet in seiner 71. Auflage die österreichische Slalom Elite zum Tanz um die Pylonen.

Das einzigartige Umfeld mitten in Steyr mit den vielen Zuschauern wird zu Recht als das „Monte Carlo“ der Slalom-Szene bezeichnet. Ein besonderes Highlight wird sicherlich auch die Prämiere des neu aufgebauten Audi S1R von Motorentuner und Rally Cross Piloten Peter Ramler sein. Peter Rammler: Mit 700PS im Monte Carlo des Slalom-SportsPeter Rammler: Mit 700PS im Monte Carlo des Slalom-Sports

Nach dem ersten Lauf in Teesdorf zeichnet sich heuer eine sehr spannende Meisterschaft ab. Neben den bekannten Gesichtern mischen sich heuer auch einige Newcomer zu dem ohnehin großen Favoritenkreisen hinzu. In der Gruppe Street liegen die TOP Favoriten alle samt auf den vorderen Plätzen. Es führt derzeit Markus Huber vor Franz Müller und auf Rang drei liegen punktegleich Mathias Lidauer und Dieter Lapusch. Auf den Plätzen folgen Christian Kitzler, Wolfgang Luttenberger und Mathias Dilly. Das Duell in der großen Klasse der 2-WD Fahrzeuge wird auch in Steyr mit großer Spannung erwartet, da die sich die ersten Drei beim 1. Lauf in Teesdorf bereits ein sensationelles Duell geliefert haben.

Das Duell in der Gruppe Sport kann man mit den Worten Routine gegen Unbekümmertheit beschreiben. Hier lieferten sich beim ersten Lauf der Routinier Wolfgang Leitner und der Newcomer Reinhard Frühwald ein Duell der Superlative. Hier setzte sich zwar noch die Routine durch aber man darf gespannt sein wer diesmal die Nase vorne hat. In der Meisterschaft führt derzeit Wolfgang Leitner vor Patrick Mayer und Reinhard Frühwald. Auf den Rängen folgen Werner Hans, Markus Huber und Michael Auer.

Die Duelle in der Gruppe „Race“ versprechen ebenfalls Hochspannung. Hier sind die schnellsten aus dem ersten Lauf ebenfalls auch die Favoriten. Der Meister des Vorjahres, Patrick Mayer wird nach seinem Tagessieg in Teesdorf der große Gejagte sein. Die Jäger werden von Christian Schneider, Robert Aichlseder, Erwin Flicker und Rene Panzenböck  angeführt. Vom Veranstalter ARBÖ Team Steyr zählen Anton Hinterplattner, Gerhard Kronsteiner, Gerhard Nell und Franz Wirleitner ebenfalls zum Favoritenkreis. Wie schon erwähnt bringt Peter Ramler seinen neu aufgebauten Audi S1R mit nach Steyr. Der 700 PS starke Ingolstädter wird erstmals an die Rennstrecke zu sehen sein. Die Zuschauer dürfen sich nach Karl Schagerl im Vorjahr auch heuer wieder auf einen besonderen Leckerbissen freuen.

Für Spannung und Dramatik ist also gesorgt und man wird sehen wie die Karten in Steyr verteilt werden.

Weiter Infos unter:

Nächste Termine

Keine Termine
www.progressive.ua

Предлагаем вам со скидкой купить диплом электрика в любом городе.
Был найден мной нужный портал , он рассказывает про Продать подсолнечник в Винницкой области http://agroxy.com

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Androidandfreak.info 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Androidandfreak.info. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang