Werbung...

PSV Slalom in Teesdorf mit fast 100 StarternEine wie gewohnt perfekte Veranstaltung lieferte der ÖAMTC ZV PMS Wien unter der Leitung von Chris Rosner ab. An dieser Tatsache konnte auch eine knapp ein Kilometer lange Ölspur nichts ändern. Den Sieg fuhr erneut Patrick Mayer ein.



Sie wurde professionell gebunden und so konnte das Feld nach einer Stunde die Rennstrecke wieder unter die Räder nehmen. Den Tagessieg holte sich Patrick Mayer der in dieser Saison scheinbar nicht zu schlagen ist. Auf den Rängen zwei und drei folgten Andreas Teufel und Robert Aichlseder. Die Klasse Street bis 1400ccm sah mit Jakob Löffler ein neues Siegergesicht in dieser SaisonDie Klasse Street bis 1400ccm sah mit Jakob Löffler ein neues Siegergesicht in dieser Saison

Perfekte Wetterbedienungen mit Temperaturen an die 30 Grad und knapp hundert disziplinierte Fahrer lieferten die Zutaten für ein tolles Rennen. Nach der Unterbrechung durch die Ölspur wurde die komplette Gruppe „Race“ noch einmal neu gestartet und somit faire Bedienungen für alle Beteiligten geschaffen.

Die Klasse Street bis 1400ccm sah mit Jakob Löffler ein neues Siegergesicht in dieser Saison. Er konnte den bisherigen Dominator in dieser Klasse, Florian Hahn auf Rang zwei verweisen. Als dritte ging Carina Schörghuber über die Ziellinie. Die Klasse bis 1600ccm gewann Jürgen vor seinem Vater Franz Kollmann. Auf Rang drei landete Wolfgang Erwin Huber. Die 2-Liter Klasse ist fest in den Händen von Franz Müller. Er feierte den dritten Sieg im dritten Rennen. Christian Kitzler und Karl Pesendorfer komplettierten das Podium. In der „Hammer-Klasse“ der Boliden über 2-Liter 2WD konnte Markus Huber seinen Auftaktsieg wiederholen. Knapp dahinter der Sieger von Steyr, Dieter Lapusch. Auf Rang drei reihte sich Mathias Lidauer ein. Patrick Krippl und Matthias Dilly vervollständigten die Top fünf. Die Allrad-Klasse gewann Helmut Kienzl. Auf Rang zwei landete Rainer Klima der sich seinerseits gegen Rene Buswald durchsetzen konnte. Auf Rang vier landete mit Melanie Kienzl die schnellste Dame der Gruppe Street. In der Meisterschaft entwickelt sich die Gruppe Street zum wahren Krimi. An der Spitze finden sich derzeit Franz Müller und Dieter Lapusch punktegleich. Nur einen mageren Punkt dahinter liegt Markus Huber. Weitere zwei Punkte dahinter lauert Mathias Lidauer. Auf Rang fünf liegt derzeit Christian Kitzler.

In der Klasse Sport bis 1400ccm behielt Rene Aichgruber seine weiße Weste und holte sich Sieg Nummer drei in dieser Saison. Auf Rang zwei landete erneut Gerald Lainerberger. In der 1600er Klasse gab es mit Daniel Buxbaum einen weiteren Fahrer der bisher alle Rennen gewinnen konnte. Rang zwei ging an Alexander Neusiedler und Rang drei ging an Michael Gärtner. Die 2-Liter Klasse holte sich Markus Huber mit seinem zweiten Sieg an diesem Tag. Er konnte Bernhard Gassler auf Rang zwei verweisen. Michel Auer holte sich den letzten Podiumsplatz. Hans Werner und Thomas Schachinger komplettierten die Top-5. Die große Klasse der zweirad-getriebenen Boliden war erneut ein Fall für Patrick Mayer der hier ebenfalls seine weiße Weste behalten konnte.  Rang fünf holte sich Sascha Nitsch Rang fünf holte sich Sascha NitschAuf Rang zwei reihte sich Peter Breithuber ein. Rang drei ging an Jürgen Kollmann der auch hier gegenüber seinem Vater Franz die Oberhand behielt. Rang fünf holte sich Sascha Nitsch. In der 4WD Klasse konnte Reinhard Frühwald seine Sieg von Steyr wiederholen und somit seine Dauerrivalen Wolfgang Leitner auf Rang zwei verweisen. Thomas Becker erreichte hier Rang drei. Die Sammelklasse gewann Alexander Schwaiger vor Wolfgang Erwin Huber. In der aktuellen  Zwischenwertung führt derzeit Reinhard Frühwald mit drei Punkten Vorsprung auf das Duo Patrick Mayer und Wolfgang Leitner. Hans Werner und Peter Breithuber ergänzen hier die ersten fünf Plätze.

Neuerliche Hochspannung gab es in der Gruppe Race. Bei den 1400ern gewann Gerhard Nell vor seinem Teamkollegen Alfred Feldhofer. Die Klasse bis 1600cmm gewann heuer erstmals Robert Wagner. Er setzte sich gegen Michael De Chillia durch. Die 2-Liter Klasse war mit 13 Startern wieder bestens besetzt. Den Sieg schnappte sich zum dritten Mal in Folge Patrick Mayer. Er konnte neben dem Klassensieg auch den Tagessieg für sich verbuchen. Auf Rang zwei landete diesmal Anton Hinterplattner. Den letzten Podiumsplatz durfte Erwin Flicker in Anspruch nehmen. Patrick Wendolsky holte Rang vier noch vor der schnellsten Dame des Tages, Romina Fritz. In der Klasse +2000ccm 2WD konnte sich Robert Aichlseder den zweiten Saisonsieg sichern. Er verwies Georg Emminger und Manuel Forstenlechner auf die Ränge zwei und drei. Rang vier ging an Karl Emminger der sich seinerseits gegen Alois Forstenlechner durchsetzen konnte. Die 4WD Klasse gewann Bernhard Stüber vor seinem Markenkollegen Stefan Kober. In der Sammelklasse gewann  Andreas Teufel ebenfalls zum dritten Mal in dieser Saison. Auf Rang zwei klassierte sich Wolfgang Speckl und auf Rang landete Gerhard Auer. In der Meisterschaft ist hier schon eine kleine Vorentscheidung gefallen. Mit einem weitern Punktemaximum führt nun Patrick Mayer gesamt bereits komfortable zwölf Punkte vor Gerhard Nell. Weitere acht Punkte zurück auf Rang drei liegt derzeit Robert Aichelseder. Knapp dahinter folgen Erwin Flicker und Anton Hinterplattner.

Weiter geht es bereits Anfang September mit dem 4. Lauf in Linz/Pichling wo auf bekannter Strecke der PSV Linz die Slalom-Artisten zum Tanz durch die Pylonen bittet. Für Hochspannung ist mit den aktuellen Meisterschaftsständen gesorgt und man wird sehen ob es in Linz bereits einigen Fahrern gelingt ihre Klasse für sich zu entscheiden.

Nächste Termine

Erpfendorf 23. Sep - 23. Sep
Erpfendorf
Zell am Ziller 30. Sep - 30. Sep
Zell am Ziller
SRC Greinbach 06. Okt - 06. Okt
SRC Greinbach
PS Racing Center Greinbach
винстрол купить

pillsbank.net/fr/produit/levitra-generique

В интеренете нашел полезный сайт со статьями про кобура для пистолета https://militarycenter.com.ua

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Androidandfreak.info 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Androidandfreak.info. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang