Werbung...

Vor den letzten beiden Läufen führt Lokalmatador und Gastgeber Michael Wels MSC. Gleisdorf im SciroccoHofstätten a.d. Raab, in der Nähe von Gleisdorf ist Austragungsort des vorletzten Laufes zum Herzog Motorsport – Reisemobile Robert Harrer – Bergrallyecup 2017.


Nach der Absage von Semriach gibt es in den letzten beiden Rennen der heurigen Saison nur mehr volle Attacke, denn in vielen Klassen sind die Punkteabstände relativ gering.

So sind die ersten drei in der hubraumstärksten Allradklasse Stefan Wiedenhofer Mitsubishi Mirage R5 WRT EVO2, Felix Pailer Lancia Delta Integrale und Werner Karl Audi S2R ‚Quattro nur durch 9 Punkte getrennt.

Eine sehr spannende Ausgangslage gibt es in der Division bei den Spezial Tourenwagen E1 – 2000 cm³. Vor den letzten beiden Läufen führt Lokalmatador und Gastgeber Michael Wels MSC. Gleisdorf im Scirocco gerademal 4 Pkt. vor Jürgen Halbartschlager VW Golf 17 und 12 Pkt. vor Markus Müllner beide NÖ, ebenfalls VW Golf GTI. Der Focus des Gleisdorfer Scirocco Piloten ist 2017 natürlich voll auf den Cupsieg in der 2 lt. Klasse gerichtet und mit einem Heimsieg käme man diesem Ziel natürlich einen großen Schritt näher, jedoch ist der Favoritenkreis in dieser Division sehr weit gestreut.Didi Sternad, Führender in der ÖM Bergstaatsmeisterschaft Division 3 im Alfa Romeo 156 STWDidi Sternad, Führender in der ÖM Bergstaatsmeisterschaft Division 3 im Alfa Romeo 156 STW  Der Südsteirer Didi Sternad, Führender in der ÖM Bergstaatsmeisterschaft Division 3 im Alfa Romeo 156 STW ist hier ebenso zu den Sieganwärtern zu zählen wie der OÖ Hermann Blasl im Opel Kadett Coupe 16 V der mit seinem spektakulären Fahrstil die Fans begeistert. Immer auf der Rechnung haben muß man auch die beiden NÖ Markus Müllner VW Golf und Michael Emsenhuber VW Corrado, sowie den Leobener Heiko Fiausch im Opel Astra GSI, der jederzeit mit Topzeiten aufhorchen läßt und in Hofstätten zusammen mit dem Weststeirer Werner Jud VW Golf 2 sein 15 jähriges Jubiläum beim Herzog Motorsport – Reisemobile Robert Harrer – Bergrallyecup feiert.
In der hubraumstärksten 2 WD Klasse peilt mit dem 2. Gleisdorfer Manuel Seidl Porsche 997 GT3 Cup ein weiterer Lokalmatador einen Stockerlplatz an.
Als einziger Pilot steht bisher Patrick Ulz Alfa Sud in der historischen Klasse – 1600 cm³ als Cupsieger fest, in den restlichen Divisionen ist die Titelvergabe mehr oder minder weiterhin offen. Erwähnenswert auf jeden Fall Rupert Schwaiger Porsche 911 Bi – Turbo, Reinhold Taus Subaru Impreza WRX STI und die 3 Piloten der historischen Abordnung Gerald Glinzner Porsche Carrera, Mario Krenn Ford Escort RS 2000 und Patrick Ulz Alfa Sud die alle Rennen in ihren Klassen heuer bisher gewonnen haben und ihre weißen Westen auch weiterhin behalten möchten.

Auch einige hochkarätige Gaststarter haben ihren Kommen bereits zugesagt, wie etwa Gasen/Straßegg Sieger Thomas Holzmann aus Gratwein mit seiner spektakulären PS Rakete Mitsubishi EVO 6VLN und nach einer längeren Pause am Berg wieder mit dabei ein Gipfelstürmer der Extraklasse Roland Luger aus OÖ auf dem Opel Omega DTM Bomber.

Zum Einstimmen gibt es am Samstag ab 18:00 Uhr eine Fahrerlagerparty mit DJ Swengelbert.

Los geht es am Sonntag 20. August mit dem Training ab 9:00 Uhr. Die 3 Rennläufe werden um 13:00 Uhr gestartet.

ссылка

метан цена

www.avrora-trans.com/services/international

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Androidandfreak.info 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Androidandfreak.info. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang