Werbung...

Oschersleben Quali Pamper quer 1Nach einer langen Sommerpause unterlag Alois Pamper zwar gegen Landsmann Clemens Kauderer, da dies im Finale passierte bedeutete es jedoch den 1. Stockerlplatz

 

Nachdem Lauf vier und fünf der King-of-Europe Drift-Meisterschaft aus organisatorischen Gründen von den Veranstaltern im Westen Frankreichs ausgetragen wurden, war für den Steirer Alois Pamper bereits klar, dass es heuer mit den Titelambitionen wohl wieder nichts werden würde. Zu groß wäre der Zeitaufwand, zu teuer die weite Anreise. Nur die Fahrer mit den richtig großen Budgets konnten bei diesen beiden Läufen antreten.

Nach der so erzwungenen, langen Sommerpause brach Alois Pamper daher mit gemischten Gefühlen zu Runde sechs im deutschen Oschersleben auf. Denn auch wenn es in punkto Meisterschaft nicht mehr allzu vielversprechend aussieht, so stand für den Vollblut-Racer immer noch sein erster King-of-Europe-Stockerplatz in dieser Saison auf seiner persönlichen To-Do-Liste. Oschersleben Quali Pamper quer 1Abgehakt: Erster Stockerlplatz für Alois Pamper im King of Europe
Foto: Driftteam Pamper


Die Motorsport-Arena Oschersleben ist bei den Profi-Driftern berühmt für Ihre Trippel-Links-Kurve: Drei hintereinander liegende Kurven, die in einem - fast endloslangen - Drift durchfahren werden müssen. Da ab dem Auslösen des Drifts stetig beschleunigt wird, erreichen die Autos hier im fünften oder sechsten Gang um die 180 km/h – und dabei fahren die Teilnehmer quer am Anschlag, Adrenalinausschüttung inklusive!

Neben Alois Pamper war mit Clemens Kauderer auch ein zweiter Österreicher am Start. Sein erster Einsatz im nagelneuen BMW M3 E92 mit über 800 PS sollte auch gleich vielversprechend beginnen, denn er qualifizierte sich auf Platz fünf, eine Position vor Pamper. Der Österreich-Zug war schon mal gut unterwegs.

Aufgrund des guten Quali´s hatten beide in der ersten Runde ein Freilos. Danach kämpften sie sich durch die Top-16 bzw. Top-8 Runden. Im Halbfinale, den Top-4 Battles, musste Alois Pamper wieder gegen seine Angstgegner, den Tschechen Marco Zakouril, antreten. Der hatte mit seinem 900 PS starken Boliden bei allen Begegnungen bis jetzt immer die Nase vorne, weil er mit den 200 PS Mehrleistung gegenüber Pamper immer davonziehen konnte.

Und genauso lief es zunächst auch diesmal. Im ersten Durchgang nutzte Zakouril wieder seine Mega-Power und zog dem Steirer klar davon. Den ersten Stockerlplatz vor Augen überlegte Alois, wie er den Spieß noch umdrehen könnte. Mit einer List, auf die auch er schon einige Male hereingefallen war, rang er seinen Gegner schlussendlich doch noch nieder. Er ließ den Tschechen, der im zweiten Durchgang hinter ihm fahren musste, Geschwindigkeit aufbauen. Doch genau als dieser voll in Fahrt gekommen war, erhöhte Pamper den Driftwinkel. Durch die Überschuss-Geschwindigkeit konnte Zakouril nicht mehr parallel zu ihm fahren und musste den Drift abbrechen. Damit hatte er das Battle verloren und Pamper seinen langersehnten Stockerlplatz sicher.

Im Finale traf er ausgerechnet wieder auf seinen Landsmann Clemens Kauderer. Beide sind seit Jahren Freunde und nun kämpften ausgerechnet sie gegeneinander um den ersten Sieg eines Österreichers in der King-of-Europe Serie. Da beide viel in Ihre Rennautos investiert hatten war klar, dass die Fahrtechnik und nicht unfaire Rammstöße das Battle um Platz eins entscheiden sollten.

Die 5.000 jubelnden Zuschauer in der Motorsport-Arena Oschersleben sahen zwei super-spannende Battle-Durchgänge. Während Pampers Kompressor nicht ganz problemlos lief funktionierte Kauderers neuer Doppel-Turbo-M3 perfekt. Somit konnte er – nach Gleichstand im ersten Lauf – Pamper im Zweiten etwas davonziehen und die Jury sprach ihm den Sieg zu.

„Ich freue mich sehr für Clemens. Und natürlich über meinen ersten King-of-Europe-Stockerlplatz!“ lacht Alois bei den Interviews nach der Veranstaltung. Und mit diesem tollen Erfolg der beiden Österreicher sollten sich wohl auch die Zuschauerränge beim nächsten Lauf im PS-Racing-Center Greinbach am 29./30. September gut füllen. Vor dem Heimpublikum werden Pamper und Kauderer sicherlich voll motiviert sein!

www.maxformer.com

profvest.com

action adventures movies

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Androidandfreak.info 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Androidandfreak.info. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang