180714 P9 01 DS 8798Nach den 2 Sprintrennen auf dem Lausitzring zeichnet sich ab daß Sandro Zeller auf Titelkurs ist, Andrea Cola belegte jeweils den 2. Platz

 

Sandro Zeller auf Titelkurs

Der Schweizer Sandro Zeller (Jo Zeller Racing)hat seine Ambitionen für eine erfolgreiche Titelverteidigung im REMUS Formel Pokal mit einem weiteren Doppelsieg unterstrichen. Auf dem 4,534 langen Grand Prix Kurs am Lausitzring untermauerte Zeller seine Vormachtstellung und fuhr in beiden Läufen einen souveränen Start-und Zielsieg nach Hause.

Bereits im 1. Qualifying hatte er mit einer 1:41.571 Minuten die Messlatte sehr hoch gelegt. Andrea Cola (Monolite Racing)musste sich um 1.034 Sekunden geschlagen geben. Beim Start zum 1.Rennen sorgte Sandro Zeller für klare Fronten. Cola behauptete seine zweite Position dahinter und wurde Zweiter  vor einem stark fahrenden Marcel Tobler (Jo Zeller Racing). 180714 P9 01 DS 8584Comeback in der Lausitz: Angelique Germann
Foto: Daniel Spaar/Agentur Androidandfreak.info

Angelique Germann (Franz Wöss Racing) kam beim Comeback in der Formel 3 auf Rang fünf ins Ziel und musste Jörg Sandeck auf Platz vier liegend den Vortritt lassen. Im 2.Head lies Sandro Zeller abermals nichts anbrennen. Ungefährdet fuhr er von der Pole Position aus zum Sieg und markierte in Runde sieben mit einer 1:40,768 Minuten die schnellste Rundenzeit.

Während sich Andrea Cola erneut Platz zwei sicherte hatte Marcel Tobler alle Hände voll zu tun seinen dritte Position zu sichern. Ab der 2.Runde war bei seinem Dallara Mercedes der fünfte Gang ausgefallen, so dass Tobler ständig improvisieren musste. Im Ziel lag er gut fünf Sekunden vor Jörg Sandek. In der Formel Renault feierte Oliver Stark mit einem Doppelsieg eine gelungene Premiere im REMUS Formel Pokal. Der Thüringer setzte sich in beiden Rennen klar durch und siegte jeweils vor Adrian Knapp.

Tabellenführer Florian Münger (Jo Zeller Racing) fuhr im 1.Lauf auf Rang drei. In der Einführungsrunde für den 2.Lauf verweigerte an seinem Formel Renault die Antriebswelle ihren Dienst. Dr. Ralph Pütz (Belicon Motorsport)konnte sich mit seinem Formel 3 in der Lausitz über seine Leistung freuen. Für den F3-Piloten aus Bayern wurden die Ränge acht und sieben notiert.

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Androidandfreak.info 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Androidandfreak.info. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang