F1 GP AUT 2019 Graz PK Kasematten Lucas Pripfl Red Bull Content PoolAls Promotion für die Formel 1  an diesem Wochenende in Österreich durfte mit einem F1-Boliden ein wenig durch Graz fahren - ab morgen Tickets an der Tageskasse.

Jedes Jahr, wenn die Formel 1 Österreichs Sportgeschehen für eine Woche dominiert, ist auch in der steirischen Hauptstadt Graz reichlich Königsklassen-Power zu spüren. Zum Auftakt des Rennwochenendes am Spielberg heizte Max Verstappen den Fans in der Mur-Metropole mit seinem F1-Boliden kräftig ein und kassierte jedenfalls schon einmal die volle Punktezahl für die „schnellste Runde“ auf den Schloßberg! Tausende Fans säumten den Karmeliterplatz und kamen zur Zieleinfahrt in die Kasematten. Das mediale Interesse an der anschließenden Pressekonferenz mit den niederländischen Superstar, Dr. Helmut Marko, Bgm. Siegfried Nagl und Berhard Rinner von der Theaterholding Graz war enorm! Tickets für das „Motorsport-Festival zum Anfassen“ von 28. bis 30. Juni auf dem Red Bull Ring gibt es noch unter www.projekt-spielberg.com/f1tickets. Wer sich einen Tribünenplatz gönnen möchte, sollte aber bald zuschlagen!


Im Dezember 2012 wurde in Graz der Grundstein für die inzwischen tief verwurzelte Partnerschaft „Schloßberg grüßt Spielberg“ gelegt. Mit dem legendären Showrun des damals frisch gebackenen Dreifach-Weltmeisters Sebastian Vettel in seinem RB8-Weltmeisterauto ebnete die steirische Landeshauptstadt gemeinsam mit Red Bull Racing und dem Projekt Spielberg den Weg für zahlreiche gemeinsame Initiativen rund um die Grand-Prix-Wochenenden. Auf diesen Spuren heizte Max Verstappen am Mittwoch in einem Formel-1-Boliden mit V8-Motor-Sound auf den Grazer Schloßberg.

Max Verstappen und Scuderia Toro Rosso-Piloten am Karmeliterplatz. Tausende Motorsport-Fans waren am Karmeliterplatz und in den Kasematten hautnah dabei. Bevor sie den Formel-1-Showrun auf den Schloßberg live verfolgten, sammelten die Fans Autogramme und Erinnerungsfotos von und mit Max Verstappen sowie von den Scuderia Toro Rosso Piloten Daniil Kvyat und Alexander Albon. Wer nicht die Gelegenheit hatte, die Action direkt vor Ort zu erleben, konnte die spektakulären Bilder vom Grazer Schloßberg im Livestream und im Fernsehen zu Hause verfolgen! F1 GP AUT 2019 Showrun Graz Schlossberg Lucas Pripfl Red Bull Content PoolAuf dem Weg zum Grazer Schloßberg: Max Verstappen
Foto: Lucas Pripfl / Red Bull Content Pool


Vom Schloßberg zum Spielberg. Pures Formel-1-Feeling war am Mittwoch in der Mur-Metropole zu spüren, direkt am namensgebenden Ort der Partnerschaft „Schloßberg grüßt Spielberg“. Der Österreich-Sieger 2018 Max Verstappen startete zum ersten „Schloßberg-Gipfelsturm“ der Formel 1, spektakulär vorbei am Uhrturm, dem Wahrzeichen der steirischen Landeshauptstadt. In den Kasematten gab der Niederländer gemeinsam mit Bürgermeister Siegfried Nagl, Red Bull Motorsportberater Dr. Helmut Marko und Bernhard Rinner von der Theaterholding Graz Antworten auf das enorme mediale Echo. Bergab ging’s für den bestens gelaunten Max Verstappen mit der Schloßbergrutsche!

Max Verstappen
(zum Showrun): „Mein Motto war, ein bisserl Spaß haben und Gas geben’. Ich bin auch schon auf Schnee auf einen Berg gefahren (Hahnenkamm 2016, Anm.). Da war ich nervös. Heute war die Strecke schon bumpy, aber natürlich ist es für mich etwas Besonderes, mit einem Formel 1 Auto auf den Schloßberg zu fahren. In der ersten Kurve war kaum Platz und ich hatte viel Wheelspin, aber das mag ich sowieso sehr.“

(zum Rennen): „Beim Rennen auf dem Red Bull Ring brauchen wir sicher auch Glück, um den Sieg von 2018 zu wiederholen. Ich habe viel Vertrauen in das Auto und das Team. An einem perfekten Tag ist alles möglich. Es kommen viele Fans auch aus Holland, man wird viel orange sehen. Da hoffe ich natürlich auf einen Platz am Podium.“

Alle Informationen zum „Formula 1 myWorld Großer Preis von Österreich 2019“ und Tickets gibt es unter www.projekt-spielberg.com und in der Spielberg App.

Tweet
Pin It

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Androidandfreak.info 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Androidandfreak.info. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang